23.01.2024 

Vorstellung der Dokumentation 

zum Solar-Projekt

im Rückert Gymnasium Berlin

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Am 23.01.2024 haben Rainer Schwarz und Reiner Hirschberg im Rückert Gymnasium Berlin die Dokumentation über das Solar-Projekt präsentiert. Diese wurde von über 500 Schülerinnen und Schülern mit großem Interesse und Begeisterung  angesehen. Es war für alle Anwesenden ein tolles Erlebnis zu sehen, wie die Mittel aus dem Sponsorenlauf 2023 verwendet wurde. 

Den meisten wurde dadurch erst richtig bewusst, mit welchen aus unserer Sicht einfachen Mitteln in armen Ländern wie Kenia für die dort lebenden Menschen eine nachhaltige Verbesserung ihrer Lebensqualität geschaffen werden kann.  

Das Solar-Projekt hat auch zu einem erheblichen Anteil die Bildungschancen der dort lebenden Kinder verbessert. Nun können diese auch nach Einbruch der Dunkelheit noch lesen und Hausaufgaben machen. 

Ferner wurden dem Gymnasium von Rainer Schwarz handgemachte Perlenarmbänder und ein original Massai-Schild mit den Farben der Nationalflaggen von Kenia und Deutschland übergeben. Alle diese Geschenke wurden von den Bewohnern von Tepesuah eigens für das Rückert Gymnasium angefertigt.

Wir danken allen Sponsoren ganz herzlich für ihren Beitrag! Unserer besonderer Dank gilt dabei dem Schülersprecher Niklas Kehrer und dem Schulleiter Dr. Balke ohne deren Engagement wir dieses Projekt nicht hätten umsetzen können! 

22.11.2023 

Solar-Projekt 2023
Auftrag erfolgreich erfüllt!

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Das erste Solar-Projekt in Tepeshua war ein großer Erfolg. Dazu beigetragen haben fünf Freiwilligen aus Deutschland, ein Elektriker aus Kenia, Thomas Huth, der Gründer von Village Power, und ein Techniker von Village Power aus Uganda. Alle Freiwilligen aus Deutschland haben ihre Reisekosten selbst getragen und Ihre Freizeit gerne dafür 'geopfert'. Dafür wurden also keine Spendengelder aufgewendet!

Insgesamt konnten in wenigen Tagen folgende Anlagen installiert und in Betrieb genommen werden:
 

  • 7 kleine Solaranlagen für Licht und zum Aufladen von Mobiltelefonen in den Häusern des Witwen- und Waisendorfs
  • 1 kleine Solaranlage für Licht in der neuen öffentlichen Toilette außerhalb des Dorfes (Auch diese wurde von Kilele e. V. gesponsort) 
  • 1 kleine Solaranlage für Licht und mobiles Aufladen in der Nähstube des Witwen- und Waisendorfs
  • 1 große Solaranlage in der Nähstube für die Stromversorgung der Nähmaschinen. 
  • 1 von 3 Handnähmaschinen wurde mit einem Elektromotor elektrifiziert
  • 4 größere Solaranlagen für Licht und mobiles Aufladen in den bestehenden Klassenräumen der Tepeshua-Schule
  • 1 größere Solaranlage in einem Klassenraum zum Laden eines Notebooks und weiterer PC-Komponenten, die ebenfalls von Kilele e. V. gesponsert wurden.


Wir überlassen es gerne Hellen Ntamejoi zu erläutern, welcher Gewinn an Lebensqualität das für die Frauen des Dorfes und für die Kinder der Schule in Tepeshua bedeutet - siehe Video weiter unten. Zusätzlich haben wir noch folgende Nachricht von ihr bekommen:

'The Mamas are enjoying very much in the village with lights at night.
Other families are coming to see the lights in the village.
It's very exciting.
Thank you all for making such a big difference in our life's.
Be blessed 🙏🏿'


Dem schließen wir uns gerne an und geben den Dank ebenso gerne an die freiwilligen Helfer und an alle Spender weiter, die mit ihrer Spende dazu beigetragen haben, das alles zu ermöglichen. 

Ashe Oleng! 

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

18.11.2023 

Die 3. Massai Fun-Olympiade
war wieder ein Riesenspaß!

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Mittlerweile ist die jährliche Massai Fun-Olympiade in Tepeshua eine Tradition.  Die erste Olympiade dieser Art wurde 2021 durchgeführt. Dieses Mal gab es zur Stärkung aller teilnehmenden Atlethinnen und Atlethen ein üppiges Mittagessen bevor die Spiele von Rainer Schwarz offiziell eröffnet wurden (siehe Videos). 
Wieder gab es bei den verschiedenen Disziplinen wie Sackhüpfen, Eierlauf, Ringe und Bälle werfen, einen Riesenspaß bei Groß und Klein. Ein besonderes Highlight war dieses Jahr das Tauziehen zwischen Massai und Helferteam aus Deutschland, das sportlich fair war und unentschieden endete.
Die glücklichen Kinderaugen und ihre Fröhlichkeit werden allen Beteiligten noch sehr lange in Erinnerung bleiben! 

26.10.2023 

 Mega-Erfolg beim Sponsorenlauf 2023 

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Nachdem noch einige Sponsoren nach dem Sponsorenlauf des Rückert-Gymnasiums in Berlin nachgelegt haben, gibt es eine neue Rekordsumme, die dieses Jahr erlaufen wurde:

17.044,70 €

Wir sind völlig überwältigt und sprachlos! Daher überlassen wir es an dieser Stelle dem Video von der Scheckübergabe am 20.09.2023, unsere aufrichtige Dankbarkeit auszudrücken (siehe oben)! Bereits die Summe, die wir an diesem Tag genannt bekommen hatten, war schier unglaublich. Die jetzt erreichte Endsumme sprengt aber nochmal alle unsere Erwartungen. 

27.09.2023 

Erste Sanitäranlage in Tepeshua fertiggestellt!

Mit der finanziellen Unterstützung von Kilele e. V. konnte nun die allererste Sanitäranlage im Witwen- und Waisendorf in Tepeshua errichtet werden. Bisher mussten die Bewohnerinnen und Kinder des Dorfes im wahrsten Sinne des Wortes 'in die Büsche gehen', um ihre Notdurft zu verrichten. Das ist nicht nur unangenehm sondern kann auch sehr gefährlich sein, wenn gerade wilde Tiere in der Nähe sind. Mit der Fertigstellung der Toilettenanlage haben die im Dorf lebenden Witwen und Waisen nun ein sicheres und hygienisches stilles Örtchen bekommen. Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass in jeder Wohnung eine Toilette mit Wasserspülung vorhanden ist, aber in vielen anderen Teilen der Welt ist die Menschheit davon noch meilenweit entfernt. Deshalb ist bereits eine Gemeinschaftstoilette ein wesentlicher Fortschritt! 

Wir und alle Witwen und Waisen des Dorfes bedanken uns bei unseren Spendern und Unterstützern, die es uns ermöglichen, ein kleines Stück Komfort und Sicherheit für die Ärmsten der Armen in Kenia zu schaffen.

20.09.2023 

Sponsorenlauf 2023 
"Das ist der Hammer!"

Der diesjährige Sponsorenlauf des Rückert-Gymnasiums in Berlin war der absolute Hammer! Alleine zu sehen, mit welchem Engagement und welcher Begeisterung die Läuferinnen und Läufer alles dafür gegeben haben, ein Rekordergebnis für Kilele e. V. zu erlaufen, war schon überwältigend. Das sensationelle Ergebnis hat uns aber schier sprachlos gemacht. Mindestens 11.500,- € sind dabei erlaufen worden! Die endgültige Summe steht zwar noch nicht fest, aber bereits das ist schon ein super Ergebnis.

Wir bedanken uns auch ganz herzlich bei  Valerie Rügene, der Vertreterin des kenianischen Botschafters, die sowohl beim Start als auch beim Ende des Sponsorenlaufs persönlich dabei war und mit bewegenden Worten Ihre Dankbarkeit und die enge Verbundenheit zwischen Deutschland und Kenia zum Ausdruck gebracht hat. So wie auch uns hat Valerie vor allem die Begeisterung der jungen Menschen tief beeindruckt. Wörtlich hat sie uns anschließend folgendes mitgeteilt: 

"The smiles, joy and positivity of the kids gave me so much hope for the future, they are ALL amazing children and they really uplifted my spirits."


Unser ganz besondere Dank gilt aber den Schülerinnen und Schülern, dem Lehrerkollegium, den Elternvertretern und der Schulleitung des Rückert Gymnasiums, die gemeinsam unsere Projekte in Tepeshua als Spendenempfänger für den diesjährigen Sponsorenlauf ausgewählt und sich dafür so sensationell engagiert haben!

14.09.2023 

Sponsorenlauf 2023 
"Rückert läuft für Bildung"

Sehr stolz und überglücklich dürfen wir verkünden, dass das Rückert-Gymnasium in Berlin seinen diesjährigen Sponsorenlauf "Rückert läuft für Bildung" zu Gunsten von Kilele e. V. durchführt. Weitere Informationen zum Sponsorenlauf sind hier zu finden. Alle in diesem Sponsorenlauf gesammelten Spenden werden dem Witwen- und Waisendorf und der Schule in Tepeshua zu Gute kommen.

Die offizielle und uns sehr berührende Bestätigung der Schülerinnen und Schüler des Rückert-Gymnasiums ist hier zu finden. Der Sponsorenlauf findet am 20.09.2023 statt. Auch der kenianische Botschafter in Deutschland und Polen, Tom Amolo, hat dafür seine Teilnahme angekündigt!


Wir bedanken uns von ganzem Herzen und im Namen aller Kinder, Witwen und Waisen von Tepeshua beim Rückert-Gymnasium  für diese großartige Unter-stützung und auch bei unserem Mitstreiter, Rainer Schwarz, der diese großartige Unterstützung mit seinem außerordentlichen Engagement ermöglicht hat!


Ashe Oleng! 

27.08.2023

Neuer Rekord beim 
Spendenmarathon 2023!

'Manche Menschen wollen, dass es passiert.
Manche wünschen sich, dass es passiert.
Andere sorgen dafür, dass es passiert!'

(Michael Jordan)


Der Spendenmarathon von Rainer Schwarz brachte in diesem Jahr das neue Rekordergebnis von 

7.723,00 €

Zusammen mit einer großzügigen Spende aus den USA können wir damit das Solarprojekt für das Witwen- und Waisendorf und die Schule in Tepeshua durchführen. Die Anlagen sind bereits bei Village Power in Uganda bestellt. Mit einem ehrenamtlichen Team werden wir diese im November montieren. Wir werden euch hier darüber auf dem Laufenden halten.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei Rainer Schwarz ganz herzlich für die Durchführung des Spendmarathons und bei allen Spendern die zu dieser großartigen Spendensumme beigetragen haben!

25.08.2028

'Es gibt viele Dinge, die einen glücklich machen, 
doch das Schönste ist ein Kinderlachen.'
Unbekannter Autor

Stolz und überglücklich können wir berichten, dass wir für die Kindern in Tepeshua einen tollen Spielplatz geschaffen haben. Mit Hilfe lokaler Handwer-ker wurde ein buntes Kinderparadies zum Toben und Spielen errichtet. Nun stehen eine Schaukel, ein Karussel und ein Multifunktionsgerät mit Klettermög-lichkeiten, Schaukel und Rutsche zur Verfügung. Das strahlende Kinder-lachen zeigt uns, dass wir den Kindern dort eine Riesenfreude machen konnten. 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Familie Schwandt aus Weil am Rhein, die dieses Projekt mit ihrer großzügigen Spende ermöglicht haben!

07.08.2023

Das 1. Baby in der Talek Medical Clinic! 

Unter der Leitung unseres  Kooperations-Arztes Dr. Timothy Nkoyo wurde vor kurzem in der Talek Medical Clinic in einem eigens dafür neu gestalteten Raum ein Geburtstrakt eingerichtet. Alles dafür Notwendige wurde durch unseren Partner Global Heartbeat zur Verfügung gestellt: ein Gebärstuhl, zwei Betten und ein Neugeborenen-Wärmebett. Von Kilele e. V. wurde die Solar-Anlage für das gesamte Klnikgebäude bereitgestellt, um für die medizinischen Geräte und das Labor eine zuverlässige Stromversorgung zu gewährleisten. Ferner hat Kilele eine Erstausstattung mit allen erforderlichen Medikamenten bereitgestellt. Wir sind überglücklich, dass nun bereits das erste Baby in diesem Geburtshaus das Licht der Welt erblickt hat. Wie uns Dr. Timothy Nkoyo mitgeteilt hat, sind Mutter und Baby wohlauf. Wir freuen uns über die Ankunft des neuen Erdenbürgers! Wir werden weiterhin unseren Beitrag dazu leisten, dass hier noch viele weitere Babys in einem gesunden und geschützen Umfeld geboren und medizinisch betreut werden können.

20.07.2023

TOP NEWS: Kilele rettet Leben!


Großartige Nachrichten erreichen uns aus der Klinik in Talek: Dank eines Sauerstoffkonzentrators, der von unserem großzügigen Sponsor Global Heartbeat e. V. gespendet wurde, konnte das Leben eines 2-jährigen Kleinkinds gerettet werden. Dessen Sauerstoffsättigung im Blut war wegen einer scheren Lungenentzündung bereits unter 50% gefallen. Das ist akut lebensbedrohlich und muss unverzüglich behandelt werden! Nach 2 Stunden Behandlung mit dem Gerät hatte die Sauerstoffsättigung glücklicherweise wieder 94% erreicht.

Auch sonst hat sich viel in der Klinik getan. Das Lasertherapiegerät wird intensiv zur Behandlung von schweren Infektionskrankheiten insbesondere Malaria eingesetzt. Das Gerät und auch die dafür notwendigen Medikamente wurden ebenfalls von unserem großzügigen Sponsor Global Heartbeat e. V. kostenlos zur Verfügung gestellt. Um die notwendige Kühlung der wärmeempfindlichen Medikamente sicherzustellen, wurden für die Klinik aus den Spenden von Kilele ein Kühlschrank und zur Sicherstellung der dauerhaften Stromversorgung eine batteriegepufferte PV-Anlage angeschafft. 

Unserer ganz besonderer Dank geht heute an Global Heartbeat e. V., namentlich an Robert Weber, Nina Weber, Ela Rückschloß und Bene Jilg! 

Ashe Oleng!

22.05.2023

Besuch einer lieben Sponsorin in Kenia

Im Mai dieses Jahres war Ruth Beutelberger zu Besuch in der Masai Mara und auch in Tepeshua. Sie war im Jahr 2022 zum ersten Mal in der Mara und hat sich sofort in die Gegend und die Menschen verliebt. Zu unserer großen Freude ist Sie auch Sponsorin von Kilele e. V. geworden. 
Zusammen mit Monika, unserer 2. Vorsitzenden, war Ruth auch in Tepeshua und hat dort die Schule und das Witwen- und Waisendorf besucht. Nicht nur, dass Ruth dort eine wunderbare Zeit hatte, sie hat auch gleich eine Direktspende übergeben und damit viel Freude bereitet. Wir danken von Herzen und freuen uns auf ihren nächsten Besuch!

Herzlichen Dank - Ashe Oleng!

14.05.2023

Große Fortschritte im Bereich Medical!


Es gibt viel Neues im Bereich Medical! 
Unsere Vereinsvorsitzende Petra Kscheschinski war wieder mal für 2 Wochen in der Maasai Mara. Hier haben wir eine neue Partnerklinik in Talek gefunden, die von Dr. Timothy Nkoyo mit viel Engagement und persönlichem Einsatz geleitet wird. Herr Dr. Nkoyo wurde von Petra Kscheschinski in die Nutzung des Laborgeräts für Diagnostik und in die Behandlung von Infektionskrankheiten mit dem Laser eingewiesen. Diese aufwändigen medizinischen Geräte wurden uns dankenswerterweise von den Firmen Weber Medical Systems GmbH, W Medical Systems GmbH und der Global Heartbeat e. V. zur Verfügung gestellt. Die Geräte waren nun täglich im Einsatz, um Malaria-Patienten zu behandeln.

Dank einer weiteren sehr großzügigen Spende unserer Freunde von Global Heartbeat konnten wir Dr. Nkoyo mit einem Kühlschrank, einem Mikroskop, einem Geburtsbett sowie einem zugehörigen Wärmebettchen für Neugeborene unterstützen.  

Wir selbst werden noch eine Zentrifuge, ein Desinfektionsgerät für die Instrumente und ein Solarpanel bereitstellen. Letzteres ist notwendig, um eine ununterbrochene Behandlung mit den Geräten sicher zu stellen, auch wenn die Elektrizität ausfällt, was dort leider sehr häufig und dann für mehrere Stunden geschieht.

Wir freuen uns, hier mit großen Schritten, viel Freude und Engagement weiter zu kommen!

25.03.2023

2. WC-Neubau in Moliban Schule fertig gestellt!

Im November 2022 konnten wir bereits den ersten WC-Neubau in der Moliban Schule besichtigen, der von Kilele e. V. gesponsort wurde. Direkt daneben haben wir noch die Trümmer des eingestürzten, alten WC-Häuschens gesehen, siehe 1. Bild. Da 4 Toiletten für mehr als 400 Kinder und über 30 Lehrer bei weitem nicht ausreichen, hat Kilele e. V. direkt einen 2. WC-Neubau gesponsort. Wir freuen uns, dass dieser nun schon fertig gestellt und in Betrieb genommen wurde. Wieder ein Beitrag von uns, der direkt den Bedürftigen zu Gute kommt. Herzlichen Dank an unsere Spender und Sponsoren, die uns das ermöglichen!

23.03.2023

3. Masai Olympiade in Tepeshua

Wir freuen uns auf die 3. Masai Olympiade, die im November 2023 in Tepeshua stattfinden wird. Auch dieses Mal werden wir ganz sicher wieder ganz viele glückliche Sieger sehen, die voller Stolz ihre Medaillen und Siegerpokale in Empfang nehmen. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren und die Medaillen sind bereits vorbereitet. Wir werden hier unter 'Aktuelles' berichten, sobald die 3. Masai Olympiade in Tepeshua stattgefunden hat.  


29.12.2022

Neuer Spendenrekord!

Das Jahr 2022 endet mit einem weiteren, erfreulichen Spendenrekord für unsere Hilfsprojekte in Kenia!  Der Jahreskalender 2023 mit atemberaubenden Tieraufnahmen von Rainer Schwarz aus der Masai Mara entwickelte sich dieses Jahr zum Renner, so dass sogar ein zweiter Druckauftrag notwendig wurde. Der Kalender, eine Multivisionsshow und zahlreiche Spenden aus dem Freundes- und Bekanntenkreis von Rainer Schwarz haben dieses Jahr den Hilfprojekten von Kilele e. V. die Rekordsumme in Höhe von weiteren 5.250,- € beschert. Damit kann und wird wieder viel Gutes für die Bedürftigen und Benachteiligten in Kenia getan werden. Wir sagen an dieser Stelle allen unseren Freunden und Unterstützern:

 Herzlichen Dank!
Ashe Oleng!

11.12.2022

Auch in der Koyiaki Klinik geht es voran!

Die Firmen Weber Medical Systems GmbH, W Medical Systems GmbH und der Global Heartbeat e. V. haben in diesem Jahr ein vollständiges Labor und einen Low Level Laser gesponsort, mit denen die Koyiaki Clinic in Talek augestattet wurde. Das Labor analysiert die wichtigsten Parameter zur Früherkennung von Infektionskrankheiten. Der Laser ist zur Behandlung von chronischen Erkrankungen sowie akuten Infektionskrankheiten vorgesehen, insbesondere Malaria. Die Einrichtung der medizinischen Geräte erfolgte im Beisein der 4 Gründer von Global Heartbeat: Robert Weber, Martin Junggebacher, Daniela Rückschloss und Benedikt Jilk sowie von Petra Kscheschinski von Kilele e. V.

Petra Kscheschinski wird nun Ende Dezember erneut vor Ort sein, um gemeinsam mit Dr. Jackson zu prüfen, ob die Einrichtung vollständig ist und alles ordnungsgemäß funktioniert. Dabei soll auch gleich die Malariabehandlung gestartet werden, um für diese heimtückische Erkrankung eine geeignete Behandlung anbieten zu können. 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Sponsoren für diese großzügigen Spenden und werden hier weiter über den Fortschritt berichten!

21.11.2022 

Es geht voran!

Wir hatten vom 04. bis 10. November die Gelegenheit, uns in der Masai Mara über den Fortschritt unserer Hilfsprojekte zu informieren. Hier eine kurze Zusammenfassung, was wir gesehen, erlebt und bisher erreicht haben:

Tepesuah - Schule

Mit den Schulkindern haben Rainer und Reiner die 2. Massai Olympic Games durchgeführt. Es ist unbeschreiblich mit welcher Freude und Begeisterung die Kleinen dabei mitgemacht haben. 
Auf dem Weg dorthin hatten wir auch noch etwas Obst besorgt. Für uns kaum vorstellbar aber wahr: Für die Kinder dort war es das erste Mal in ihrem Leben, dass sie frisches Obst gegessen haben!

Kilele e. V. 

Für die Finanzierung weiterer Projekte konnte Rainer Schwarz der 2. Vorsitzenden von Kilele e. V. Monika Braun in Tepeshua einen Scheck mit den in diesem Jahr in Deutschland gesammelten Spenden überreichen. Dieses Jahr ist die Rekordsumme von 11.111,11 € zusammengekommen. Damit kann und wird viel Gutes in der Masai Mara bewirkt werden! 

Koyiaki Clinic

Auch in der Koyiaki Clinic in Talek gibt es deutlich sichtbare Fortschritte, wenngleich noch immer viel zu tun bleibt. Dank einer Sachspende konnten wir Dr. Jackson eine große Tasche voller Medikamente und Verbandsmaterial überreichen. 
Nun steht dort die Beschaffung eines mobilen Ultraschallgeräts mit Priorität an, um bei den Schwangeren eine noch bessere Früherkennung bei den Ungeborenen durchführen zu können.

Moliban Schule

In der Moliban School ist der erste WC Bau fertig gestellt und bereits in Benutzung. Aber an dieser Schule sind mehr als 400 Kinder und über 30 Lehrer, die momentan mit 3 Toiletten auskommen müssen. Wir werden uns dafür einsetzen, dass hier noch weitere Toiletten und auch Duschen entstehen. Beides wird dringend benötigt!

Olkuroto Schule

In der Olkuroto School schreitet der Bau der WC-Anlage inklusive Duschen voran. Spätestens Weihnachten sollte die Anlage fertig sein. Diese Art von Anlagen werden wir bei zukünftigen Projekten favorisieren. 

Masai Mara - Blinkis

In einer Siedlung im Masai Mara Game Reserve hat Rainer Schwarz weitere Blinkis installiert, die er in seinem Betrieb selbst herstellt. Damit werden die Bewohner und deren Kühe vor Angriffen durch Raubtiere geschützt. Diese vollständig mit Solarenergie betriebenen Blinkis haben sich bereits an anderen Orten als sehr wirkungsvoll erwiesen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern, die es mit jedem Beitrag - egal ob klein oder groß - möglich machen, dass wir den Bedürftigen vor Ort direkt und sinnvoll helfen können!

Es geht also gut voran, aber es bleibt noch immer viel Gutes zu tun!

11.10.2022

Gute Neuigkeiten aus der Masai Mara. 
Es ist soweit! Der Bau der WC Anlagen in der Olkuroto Schule hat begonnen. Ziel ist es, die Inbetriebnahme bei unserem Besuch im November vornehmen zu können.

11.08.2022

Wir sind in der Zwischenzeit sehr aktiv mit einer großartigen Weiterentwicklung unseres Projektes gewesen!  
 
Wir haben in Zusammenarbeit mit einer Foundation die Möglichkeit gefunden, 8 Kinder aus dem Witwen- und Waisendorf, die bald die Schule verlassen, an der Mount Kenia University als Nurse oder Teacher auszubilden . Sobald die Jugendlichen die Universität erfolgreich abgeschlossen haben, kehren Sie zurück in die Community, um dort ihren Beitrag zur Weiterentwicklung und Weiterbildung zu tragen. Das ist ein Riesenschritt für uns und entspricht unserem ganzheitlichen Anliegen! Wir sind überglücklich, dass nach langer Vorarbeit das Projekt nun zum Laufen kommt.

 

 

Weiterhin haben wir an 3 weiteren Schulen Böden sowie sanitäre Einrichtungen bauen können, alle in unmittelbarer Nähe zu Tepesuah.

 

Anfang September reisen wir nach Kenia, um in der Klinik ein Lasergerät zu installieren, damit Dr. Jackson dort erfolgreich akute Infektionen behandeln kann.

 

Ashe Oleng, 

danke - danke - danke

im Namen von Kilele 

08.08.2022

Gute Neuigkeiten aus der Masai Mara. Der WC Trakt in Tepesuah ist fertig. Die Jungen und Mädchen können jetzt unter hygienisch guten Bedingungen ein WC benutzen. Vielen Dank für die gute Arbeit vor Ort. Das Allerbeste ist, das noch Geld für ein zweites WC Gebäude da ist. Über Standort und Baubeginn berichten wir demnächst. Wir halten Euch weiter auf den Laufenden.

23.07.2022

Die Arbeiten zum Bau der WC Anlagen sind in vollem Gange und gehen gut voran. Vielen Dank an die kenianischen Bauunternehmer vor Ort. Anbei Bilder vom Baufortschritt. Wir halten Euch hier weiter auf den Laufenden.

07.07.2022

Der Spendenmarathon in Berlin war sensationell! Wir haben das Rekordergebnis in Höhe von 4.500,00€ erreicht. 
Die Arbeiten zum Bau der WC Anlagen haben begonnen.  Wir halten Euch auf den Laufenden. 

30.11.2021

Im November hatten die Kinder in Tepesuah mal wieder richtig viel Spaß . Rainer Schwarz und seine Töchter besuchten das Witwen und Waisendorf und haben einen Sport und Spieltag durchgeführt, bei dem alle viel Freude hatten. Am Ende des Tages gab es lauter Gewinner mit strahlenden Gesichtern.